Über die Fußreflexzonen den Menschen ganzheitlich behandeln

Berühren, Tasten, Erspüren, Massieren, Streichen, Beruhigen und Aktivieren. 

Den Menschen in seiner Gesamtheit erfassen. 

Die Reflexzonentherapie am Fuß wurde schon von den alten Ägyptern angewandt und später durch den amerikanischen Arzt Dr. William Fitzgerald weiter entwickelt.
1958 wurde die Methode durch Hanne Marquardt vervollständigt und in Therapiekonzepte umgesetzt.

Die Wichtigkeit unserer Füße zeigt sich schon darin, dass sie uns durch unser ganzes Leben tragen.

Laut Fitzgerald und Marquardt spiegeln die Füße durch die Reflexzonen den gesamten Körper wider und können zeigen, wo der Mensch Unterstützung benötigen könnte.

Es wird angenommen, dass über die Nervenenden bzw. den Reflexzonen des Fußes Verbindungen zu unseren Organen, Gelenken, der Wirbelsäulesowie zu ganzen Körpersystemen, wie z. B. dem Lymphsystem bestehen.
Durch Stimulation der Reflexzonen kann die Durchblutung gefördert werden und die Selbstheilungskräfte können angeregt werden.
Somit zählt diese Therapieform zu den Ordnungstherapien und möchte die ursprüngliche „Ordnung“ des gesamten Menschen wieder herstellen. 

Die Fußreflexzonentherapie lässt sich als alleinige Therapie, aber auch begleitend zu anderen Therapien und auch zur Schulmedizin einsetzen. Die Methode hat einen breiten und fast unbeschränkten Einsatzbereich.

Obwohl der Therapeut am Schmerz die wichtigen zu behandelnden Zonen erkennt, erfährt der Patient eine entspannendeund wohltuende Behandlung.

Wir freuen uns, Ihnen mit Frau Otterbach ab September einen fundierten Kurs zur Fußreflexzonentherapie anbieten zu können.

Hier geht es zu Anmeldung...

 

 

 

Die Fußrefelxzonentherapie wird durch die Schulmedizin nicht anerkannt, da wissenschaftliche Studien zur Wirkung und Wirksamkeit fehlen.

 

"Dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen"
Theresa von Avila

Der Kurs erstreckt sich über 6 Kurstermine - jeweils Samstags - , die im Abstand von 2 Wochen angeboten werden.

Beginn des Kurses ist am Samstag, den 01.09.2018.
Die Dauer der einzelnen Kurstage ist auf 5 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten (insg. 4 Zeitstunden) angelegt.

Sie erlernen in Theorie und Praxis die Grundlagen der Fußreflexzonentherapie und lernen mögliche Behandlungsstrategien für einzelne Krankheitsbilder kennen. Wir legen großen Wert auf die praktische Ausbildung (jeder Kursteilnehmer übt und lässt an seinen Füßen üben), sodass Sie nach Abschluss des Kurses sicher mit der Methode umgehen können.

Der Kurs findet an unserem Standort in Wuppertal statt:

HeLeNa Heilpraktikerfachschule
Sonnborner Straße 39
42327 Wuppertal

Kursdaten:

  • Sa., 01.09.2018 - 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Sa., 15.09.2018 - 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Sa., 29.09.2018 - 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Sa., 13.10.2018 - 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Sa., 27.10.2018 - 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Sa., 10.11.2018 - 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr

 

Kosten:

Die Kursgebühr beträgt 330,00 Euro
(für BDH-Mitglieder und HeLeNa-Schüler 300,00 Euro)
und ist zahlbar zu Kursbeginn bzw. in 3 monatlichen Raten ab 01.09.2018.

 

Ihre Anmeldung ist hier möglich.

Gaby Otterbach 
Heilpraktikerin

Seit fast 15 Jahren arbeite ich begeistert mit der Fußreflexzonentherapie.
Sie ist in meiner Praxis ein wichtiges Standbein und ich möchte diese Methode nicht missen.

Mein Werdegang:

  • Ausbildung zur examinierten Krankenschwester
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin bei Jolande Gorny, Oberhausen
  • fünf aufeinander aufbauende Kurse zur Fußreflexzonentherapie bei Hanne Marquardt, Königsfeld (Schwarzwald)
  • zwei Jahre klassische Homöopathie bei Jolande Gorny, Oberhausen
  • ein Jahr klassische Homöopathie bei Materia Medica, Kaarst
  • vier Kurse Irisdiagnostik und Augendiagnose in Hildesheim und beim Uslarer Kreis in Göttingen und Uslar      
  • Die Fußreflexzonentherapie biete ich außerdem im Krankenhaus Mettmann innerhalb des Gesundheitsinstitutes an. Hier bin ich auch als Dozentin tätig.

Der Kurs kommt zustande, wenn mindestens 6 (sechs) verbindliche Anmeldungen eingegangen sind.
Es werden maximal 10 Teilnehmer in den Kurs aufgenommen.

Sollten mehr als 10 Anmeldungen eingehen, wird eine Warteliste erstellt, von der ggf. bei Absagen nachgerückt werden kann. Bei großer Nachfrage wird ein zusätzlicher Kurs - mit anderen Terminen - angesetzt.

Die Anmeldung erfolgt über den Anmeldelink oder schriftlich an die HeLeNa Heilpraktikerfachschule. Es gelten die Vertragsbedingungen für Fortbildungsveranstaltungen.

Die Kursgebühren sind zum ersten Kurstermin (01.09.2018) fällig, können auf Wunsch auch in drei monatlichen Raten gezahlt werden. Bitte informieren Sie uns entsprechend.
Die Rechnungsstellung erfolgt ca. zwei bis vier Wochen vor Seminarbeginn.

Ihre Anmeldung ist hier möglich.